Selbstgewissheit auch für andere

Selbstgewissheiten gibt es mehr als Menschen je auf der Erde gelebt haben. Denn Menschen haben in der Regel mehr als nur eine Gewissheit. Darüber hinaus gibt es viele persönliche Gewissheiten, die gleichzeitig von anderen geteilt werden. Dies sind die Grundlagen abgestimmten Verhaltens. Wenn nun die Gewissheit bestehen bleibt, aber nicht mehr geteilt wird, dann kommt es zu Disharmonien, Unstimmigkeiten, aber solange noch alles gut geht, ...

Eingeschüchtert

Die Münze, „Naa, ich trau' mich nicht“,
hat auf der andren Seite das Gesicht,
ich habe auch nichts abzugeben
und spare mir somit das Leben
für bessere Gelegenheiten,

persönlich günstigere Zeiten.
Vielleicht gönnt jemand sich den Spaß
und schenkt mir zusätzlich noch was.
Das gäb für mich dann immerhin
‘nen winzig kleinen Zugewinn.

Denn soviel kann es auch nicht sein,
was andre geben mir als mein;
das werden sie wohl übrig haben,
sonst würden sie sich selber daran laben.
Mein Wechsel ist dazu nicht schlecht,

das heißt, ich bin doch selbst gerecht.
So hab ich mir und allen eingetrichtert,
meine Welt sei eingeschüchtert,
denn was ist einer Münze das Gesicht,
nur die andere Seite zählt bei Licht.

Stenkamp #

Es ist eine Frage des Ansatzes >>>, oder?

 

Eingeschchtert

                                   Startseite     Gedichte A-Z     Quellen     Sitemap     Kontakt

DSCN3117 Pfauenauge auf Arm b nst blau hell 196

Eine Subdomain des Lyrik-Lab Ruhrgebiet

LyLaRuhr_Link-Button_03_txt

Lyrischer Zauber

Lyrische Formel

Aus der Wildnis

 

Ico-Lyrik
verschränkt Poesie mit bildgebender Kunst

Mensch-Augen-auf_Logo_01

Lyrische Notfälle behandelt die Intensivlyrik 

Intensivlyrik_Button_2_B_klein

Nahezu gewohnte Lyrik bietet das Lyrik-Lab

 

Sitemap

Impressum

Datenschutz